Sonntag, 8. Februar 2015

FJKA 2015 (2)

Krankheitsbedingt ergab sich ein unerwartetes Zeitfenster zum Stricken, das ich natürlich genutzt habe. Beim Stricken von oben nach unten mit der Rundstricknadel ist es etwas schwierig die Passform zu beurteilen. Ich hoffe mal, dass das Jäckchen hinterher auch einigermaßen passt.


Welche Jäckchen sonst in der Planung, bzw. bereits in Arbeit sind, kann man hier auf der Seite des Me-Made-Mittwochs nachlesen.

Kommentare:

  1. Das sieht ja schon fast fertig aus. Respekt. Ich will auch krank werden...... (kleiner Scherz)
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja wirklich schon nach was aus, und der Puppe scheint's zu passen. LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Da bist du aber ein gutes Stück vorangekommen. Und wenn es der Puppe passt, kann es ja nicht verkehrt sein.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr, sehr schön aus. Was für eine tolle Farbe, die leuchtet in der fertig gestrickten Fläche noch viel mehr als auf den Knäuelfotos.
    Kannst du das Jäckchen nicht einfach überziehen? Ich quetsche mich immer rein, sobald ich unterhalb der Ärmel angekommen bin.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich die Maschen für die Ärmel auf großen Sicherheitsnadeln geparkt habe, geht das leider nicht.

      Löschen
  5. So schön himmelblau leuchtend! Ich hoffe, dein Jäckchen passt dir richtig gut!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Realität ist es kein Himmelblau sondern ein helles Petrol. Die Kamera kann diese Farbe einfach nicht richtig darstellen.

      Löschen
  6. Na, das nenne ich mal eine produktive Krankheit - aber Du bist hoffentlich wieder fit? :)

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich bin wieder fit und wieder bei der Arbeit.

    AntwortenLöschen