Freitag, 15. April 2016

Stoffmarkt

In Stuttgart war heute Holländischer Stoffmarkt. Ursprünglich wollte ich ja alleine mit dem Baden-Württemberg-Ticket dorthin fahren, aber da es morgens bei uns recht heftig geregnet hat, habe ich umdisponiert und das Angebot des Gatten angenommen, mit dem Auto zu fahren. Neben der Möglichkeit, weniger Fußwege im Regen absolvieren zu müssen, haben wir die Gelegenheit genutzt, endlich den Globetrotter-Gutschein, den ich zum Ende meines Berufslebens vom Arbeitgeber bekommen hatte, einzulösen. Es war nämlich an der Zeit, meinen Fahrradhelm zu erneuern und den kaufe ich nicht über das Internet, sondern teste die Passform lieber durch Anprobieren. Neben einem neuen Fahrradhelm durften dann für jeden noch neue Fahrradhandschuhe mit nach Hause.

Aber zurück zum Stoffmarkt. Als wir kurz nach 10 Uhr in Stuttgart in einem Parkhaus ankamen, hat es noch leicht geregnet, so dass es ohne Regenschirm nicht ging. Da man zum Wühlen in den Stoffbergen ja beide Hände braucht, war es daher recht praktisch, einen 'Schirm- und Tütenträger' dabei zu haben...

Das Wetter wurde ständig besser und ich habe mich an ein paar Ständen durchgekämpft. Insgesamt war es recht voll, überwiegend waren  junge Mütter samt Kinderwägen unterwegs. Leider war es mir so nicht möglich, einen Überblick über das gesamte Angebot zu bekommen. Da ich aber letztes Jahr schon einmal auf diesem Stoffmarkt war und die Anordnung der Stände analog war, wusste ich noch, wo es sich lohnt zu suchen. Letztes Jahr war ich allerdings am frühen Nachmittag dort, was eindeutig der bessere Zeitpunkt war. Außerdem machen Männer das Ganze nicht gerade mit viel Begeisterung mit...



Ihr kennt sicher das Gedränge mit Rucksäcken und Koffern, die vollgepackt werden. Auch wenn ich es nicht mag, mich an den Ständen drängeln zu müssen, bin ich im Vergleich zu den anderen mit einer eher kleinen Ausbeute doch fündig geworden.

Da wir bereits gegen 2 Uhr wieder auf dem Heimweg waren, sind wir trotz des üblichen aufkommenden Freitagnachmittagverkehrs und der zahlreichen Autobahnbaustellen wieder zügig zurück nach Ulm gekommen.

Da der andere Stoffmarkt  (EXPO concept) am 12.Juni sogar direkt nach Ulm kommt, habe ich, falls wir an diesem Wochenende daheim sind, noch einmal die Chance, ein paar Stoffschätzchen zu finden.

Kommentare:

  1. Ein Stoffmarkt ist auch für mich immer ein lohnendes Ziel. ..... nur Leon mitnehmen mag ich nicht, ich find das sollte man einem Hund nicht antun.
    Gegen einen 2 beinigen Tütenträger habe ich jedoch noch nie was gegen gehabt.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Es ist aber super, dass die Tütenträger trotz wenig Begeisterung ihrem zeitweiligen Namen gerecht werden.
    Obwohl ich nähtechnisch nicht sehr begabt bin, einen Stoffmarkt würde ich bei Gelegenheit auch besuchen. Ich glaube, die Vielfalt an Geweben und Farben würden mich faszinieren.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  3. solch ein Stoffmarkt muss was Feines sein.
    Dein Gutschein war ja toll!
    Immerhin bist du fündig geworden
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen