Mittwoch, 7. September 2016

Sommerkleid aus flutschigem Jersey

Als erstes Kleid aus dem Buch 'Näh Dir Dein Kleid' von Rosa P. habe ich mir ein Kleid aus dem Standardoberteil, der schmalen Passe und dem weiten Rock genäht. Da sich dieser Stoff als extrem elastisch erwies, musste ich einige Änderungen vornehmen.

Als erste Maßnahme habe ich einen kleinen FBA gemacht und einen Brustabnäher hinzugefügt. Ansonsten sah der Vergleich mit meinem Grundschnitt gar nicht so schlecht aus.

Als ich es aber mit Taillenband und Rock zusammengenäht hatte, wurde das Taillenband durch das Gewicht des Rockes so weit nach unten gezogen, dass es auf der Hüfte saß. Daher habe ich das Oberteil wieder abgetrennt und um etliche Zentimeter gekürzt. In diesem Fall war es günstig, dass ich keine ausgeprägte Taille besitze, so dass dies problemlos funktioniert hat.




Da der Auschnitt durch diesen bi-elastischen Stoff auch immer größer wurde, habe ich das Band am Ausschnitt etwas zu sehr beim Annähen gedehnt, was dazu geführt hat, dass es nicht flach liegen wollte, egal wie lange ich gebügelt habe. Also habe ich die Nahtzugabe eingeschnitten, nun geht es so einigermaßen. Ich hätte wohl besser ein Nahtband aufgebügelt, wie ich es auf den Schultern gemacht habe.


Bei der Seitenansicht sieht man hier recht gut, wo mein größtes Problem liegt, es ist der kräftige Oberkörper und der runde Rücken. Da ich im Oberteil eigentlich immer eine Kleidergröße mehr benötige als im Rockteil, ist so ein Taillenband für mich eine gute Möglichkeit für den Übergang. Und wegen des krummen Nacken bevorzuge ich normalerweise (außer im Hochsommer) einen Kragen am Oberteil. Zumindest das Taillenband und die Rockschnitte aus dem Buch werde ich sicher weiterhin verwenden. Oberteile kann ich auch aus meinem Grundschnitt selbst entwickeln.

Auch wenn es inzwischen September ist, gibt es bedingt durch die Sommerpause sicher noch das eine oder andere Sommerkleid beim MeMadeMittwoch zu sehen.

Kommentare:

  1. Ein wunderbares Sommerkleid! Sehr schöner Stoff und die Länge von Rock und Arm hast du klasse gewählt. Mit gefällt der Schnitt an Dir und ich finde die Seitenansicht zeigt wie gut alles passt. Den Halsausschnitt könnte man vorn vielleicht etwas tiefer wählen, aber auch in dieser Form gefällt mir das Kleid richtig gut an Dir. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Du hast die Schwierigkeiten beim Nähen wirklich gut gemeistert und das Kleid sehr, sehr gut an deine Figur angepasst. Ich habe ja das umgekehrte Größenproblem - ich brauche unten eine Größe mehr als oben.
    Die Farben und das Muster stehen dir übrigens super.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die lieben Maße, die abweichen von der Norm. Wie gut, dass wir selber nähen können.
    Du hast die Änderungen an diesem Kleid perfekt gemeistert. Und dieser freundliche Stoff steht dir sehr gut. Ich ändere gerne Oberteile auf V-Ausschnitt weil das den Oberkörper streckt. Wenn der Schnitt nichts hergibt, orientiere ich mich an einem Oberteil (Ausschnitt), das ich gerne trage und zeichne den selben Ausschnitt ein. Dann weiß ich, dass ich mich darin wohlfühle. Ich hasse Ausschnitte, an denen ich ständig herum zippel. Ebenso mag ich nicht, wenn die BH Träger hervor blitzen oder wenn mich der höhere Ausschnitt "würgt". Wie gesagt, gut, dass wir nähen können!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, seit ich wieder nähe, habe ich endlich wieder Kleidung, die etwas besser passt. Aber es gibt noch genügend Verbesserungspotential... Übrigens mag ich V-Ausschnitte auch sehr.

      Löschen
  4. das schöne warme wetter bleibt, so dass du dein sommerkleid noch häufig tragen kannst !
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du super hinbekommen. Ich bin bei Änderungen ja nicht ganz so mutig.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen