Sonntag, 23. Oktober 2016

WMSAL16 - Fortschritt



Ich dokumentiere hier nach und nach, wie es weiter geht.

09.10.
Nachdem ich heute Nachmittag noch Zeit hatte, habe ich gleich am Mantel weiter gemacht und alle wichtigen Linien mit Heftfäden durchgeschlagen. Normalerweise radle ich die Linien farbig auf den Stoff, aber bei diesem Mantelstoff, der ja auch nicht gewaschen werden kann, kann ich das ja schlecht machen. Die Durchschlagmethode dauert zwar länger, lohnt sich aber. 



Die Ärmel und die hintere Mittelnaht habe ich genäht und dann alle Teile mit Sicherheitsnadeln zusammengesteckt. Bei Raglan lässt sich der Schnitt sonst nicht richtig anprobieren. Stecknadeln halten ja nicht und den Mantel zunächst komplett zusammenheften, dazu hatte ich keine Lust.



Die erste Anprobe ergab, dass die Passform schon ganz gut ist und die Taschen genau an der richtigen Stelle sitzen.

Im Brustbereich werde ich noch einen Tick Weite zugeben und im Hüftbereich etwas wegnehmen, also eigentlich wie immer. Das muss ich mir dann aber genau für das Futter merken, denn das habe ich noch nicht zugeschnitten.

12.10.
Inzwischen habe ich die notwendigen Anpassungen vorgenommen und die Nähte gesteppt. Anschließend ging es mit dem Kragen weiter. Hier ist eine andere Verarbeitung wie sonst üblich vorgesehen und das hat mich schon etwas irritiert. Aber ich habe beschlossen, mich genau an die Anleitung zu halten. Der Unterkragen samt Steg wird direkt an den Halsausschnitt genäht. 


Der Oberkragen mit Steg soll, wie der vordere Besatz, an das Futter genäht werden und erst zum Schluss wird dann alles zusammen genäht. Also muss ich jetzt zunächst mal das Futter zuschneiden.

14.10.
Das Futter ist jetzt zugeschnitten und an die Besätze genäht.



Jetzt muss der Futtermantel noch zusammengenäht werden. Der Oberkragen wird direkt an den Futtermantel genäht, es ist oben im Rückenteil kein Besatz vorgesehen. Bei Burda ist das immer anders, der Kragen wird zunächst komplett fertig genäht, alle Besätze sind angenäht und das Futter wird zuletzt an die Besätze genäht. Daher kann ich meinen Mantel auch nicht erst zum nächsten Termin füttern.

Ich muss also die beiden Mantelteile einmal außen herum (also alle Besätze und die Außenkanten der Kragenteile) zusammen nähen, was mir natürlich etwa Bauchschmerzen bereitet, da ich die endgültige Passform an mir vorher mit den Besätzen nicht noch einmal testen kann. Ich werde also den ganzen oberen Bereich und unten die Ärmel per Hand zusammenheften und dann anprobieren. Allerdings wird sich die Passform mit den später zurück- und eingeschnittenen Nahtzugaben wieder verbessern. Ich bin gespannt, ob das wirklich funktioniert. Nur was mache ich, wenn nicht?

18.10.
Inzwischen habe ich den Mantel zusammengenäht und ich bin begeistert, wie gut das geklappt hat.




Nun muss der Mantel noch gesäumt werden und die Knöpfe habe ich auch noch nicht. Auf Schulterpolster verzichte ich, da meine Schulterlinie eher gerade verläuft und ich meinen kräftigen Oberkörper nicht extra noch betonen möchte.

Jetzt interessiert mich aber sehr, welchen Fortschritt oder welche Probleme die anderen Mitnäherinnen des Sewalongs haben.


Weitere Termine des Winter-Mantel Sew Alongs

06.11. Futter und letzte Schritte
13.11. Das große Finale! Der Winter kann kommen.

Kommentare:

  1. Hast dich prima durchgearbeitet; sehr schön sieht dein Mantel aus und sehr viel hast du ja nun nicht mehr zu tun.
    Ich bin schon gespannt, wie er dann an dir aussieht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ah, noch eine Handstich-Heft-Kandidatin. Wollstoffe (besonders mit Muster) sind einfach nicht so leicht zu Makieren. Leider.
    Ich finde dein Ergebnis sieht super aus und der Futterstoff passt so schön zum Wollstoff.
    Bin auf das Tragefoto mit Knöpfen gespannt.

    Alles Liebe
    Janine

    AntwortenLöschen
  3. Wow, der Mantel sieht toll aus. Du bist ja schon richtig weit. Gutes Nähen weiterhin.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Teil! Bin schon auf das Ergebnis gespannt!
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht gut aus! Und der Stoff ist so hübsch. Und dass du so gut anpassen konntest ist auch wunderbar, Und ja, das Füttern: irgendwie gibt es da so viele verschiedene Anleitungen. Ich wünsch' Dir, dass es gut klappt!
    Liebe Grüße
    Ines (http://naehzimmerplaudereien.com)

    AntwortenLöschen
  6. Der Mantel schaut jetzt schon klasse aus. Ich glaube, dass man bei solch aufwendigen Projekt viel Zeit in die Vorbereitung stecken sollte, alles einmal heften und anprobieren ist schon nötig. Übrigens kommt mir dein Stoff bekannt vor. Ich habe diesen in orange/schwarz, was mal ein Rock werden soll. Überrascht war ich ,als ich später las, dass man ihn nicht waschen soll. Ich habe es im Handwaschprogramm doch getan und alles ist gut gegangen. Keine Verfilzung oder auffälliges Einlaufen.
    schönen Restsonntag wünscht Silke

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Dein Mantel ist ja schon fast fertig! Und er sieht total schick aus, mir gefällt Deine Kombination von Ober- und Futterstoff so gut. Sicher macht es jetzt Spaß, die Knöpfe auszusuchen, wenn sie an ein so tolles Projekt kommen!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das wird ein toller Mantel, bin echt begeistert! Schöner Stoff und er sieht schon richtig fertig aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. gefällt mir total gut !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt hab ich mich bis hierhin durchgelesen und auch inzwischen den fertigen Mantel auch schon gesehen: Er ist richtig schön geworden. Ich wünsche dir viel Freude damit.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen