Montag, 14. November 2016

WKSA 2016 - Teil 1

Direkt nach dem WMSAL16, also dem Wintermantelnähen, geht es mit dem diesjährigen Weihnachtskleid weiter. Zunächst wollte ich dieses Jahr Rock und Bluse nähen, da 2014 und 2015 für mich eigentlich nicht tragbare Kleider entstanden sind, aber durch die diesjährigen Sommerkleider, die ich gerne getragen habe, habe ich mich nun entschlossen, nun doch wieder ein Kleid zu nähen.





Teil 1: Montag 14.11.2016
- Inspiration und Rückblicke auf die Weihnachtsoutfits 2015, 2014, 2013, 2012, 2011
- Perfekt, ich weiß genau was ich nähen will und es ist schon alles da. Schnitt, Stoff, Zubehör.
- Oh weh, ich habe noch keine Ahnung und verlasse mich mal auf die Inspiration der Anderen.
- Ich weiß genau welcher Schnitt, aber keine Ahnung was für ein Stoff passt.
- Stoff ist da, aber welchen Schnitt solch ich nur nehmen?


Mein Kleid 2014 habe ich auseinander geschnitten und zu einem Rock geändert, da mir der Stoff für die Tonne zu schade war. Bei Gelegenheit zeige ich ihn mal beim MeMadeMittwoch.

Das Kleid 2015 hängt zwar fertig, aber ungetragen (ich mag es einfach nicht), in einem Schrank. Was ich damit mache, weiß ich noch nicht.

Den Stoff für dieses Jahr habe ich bereits, er fiel mir neulich beim Lagerverkauf des örtlichen Stoffanbieters auf, und ich wusste sofort, den Stoff möchte ich für ein Winterkleid haben und im Rahmen des SewAlongs vernähen.



Der Stoff ist ausreichend elastisch und die samtige Oberfläche ähnelt einem Ausbrenner, allerdings mit weniger freien Stellen als so ein klassischer Ausbrenner.

Beim Schnitt stelle ich mir ein nicht so enges Oberteil mit Kragen, einem Taillenband und einem A-Linien Rock vor, da ich so mein 2-Größen-System, also als Y-Frau oben eine Kleidergröße mehr als beim Rock, gut anpassen kann. Und da ich keine ausgeprägte Taille besitze, komme ich dann eventuell sogar ohne Reißverschluss aus.

Gut vorstellen kann ich mir den Schnitt von diesem Sommerkleid (aus der Fashion Style 04/2016) aber mit langen Ärmeln 




oder eine etwas angepasste Variante aus der Oktober Fashion Style, ähnlich wie sie Wiebke vom Blog 'Kreuzberger Nähte' genäht hat. Vielleicht mixe ich auch das für mich Beste aus beiden Schnitten. Dank meines in diesem Jahr erstellten Grundschnitts habe ich ja inzwischen kapiert, was ich wo und wie anpassen muss.

Oder ich entdecke bei den anderen des SewAlongs noch einen ganz anderen Schnitt... Ich schaue hier mal nach, wer noch mitmacht.

Kommentare:

  1. Schöne, winterlich kühle Farben - das wird bestimmt (unabhängig davon für welchen Schnitt Du Dich entscheidest) ein hübsches Modell :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schöner Stoff! Wird Dir gut stehen, und passt m.E. auch sehr zum anvisierten Schnitt.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  3. schöner Stoff, kann ich mir gut als Wickelkleid vorstellen.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  4. Was für herrliche Farben Dein Stoff hat. Einen Grundschnitt müsste ich mir auch herstellen, davor habe ich aber ziemlichen Respekt. Oder besser gesagt: ich bin stinkenfaul. Freue mich auf Dein Kleid, das wird bestimmt klasse! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du einen wunderschönen Stoff vorgesehen!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toller Stoff und erst die Farben! Passt gut zu deinem Typ. Hab mir das Kleid von Wiebke angesehen und kann es mir für dich sehr gut vorstellen. Gerade der Ausschnitt ist klasse und von der Passform her sieht es sehr bequem aus.
    Bin gespannt.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen