Mittwoch, 22. März 2017

'Helen' aus der La Maison Victor (2)

Nun ist endlich Frühling und ich trage an noch kühlen Tagen draußen jetzt die Jacke, die ich Anfang Januar genäht habe >Link<. Die Aufnahme ist aber trotzdem im Treppenhaus entstanden, da es dem Fotografen für im Freien heute morgen zu kalt und regnerisch war. Eigentlich sollte diese 'Helen' aus der La Maison Victor aus einem dicken Strickstoff genäht werden, was vermutlich auch besser gewesen wäre als der von mir verwendete Sweatstoff.

Statt in 46 hätte ich doch lieber in  44 zuschneiden und dafür einen FBA machen sollen. Die Jacke ist nämlich trotz der laut Tabelle passenden Oberweite wieder einmal vorne etwas kürzer als hinten. Und durch die breite Schulter sind die Ärmel etwas lang.
Eigentlich weiß ich das ja...



























Das rote Futter gefällt mir immer noch sehr gut.


Unten ist die Jacke auch etwas zu weit geworden, da ich am Schnitt eigentlich nichts geändert habe. Allerdings trage ich da auch nur eine recht dünne flutschige Kaufbluse darunter, mit einem Strickstoffteil sieht das dann schon wieder etwas anders aus.

Ein Lieblingsteil wird diese Jacke nun nicht gerade, aber um schnell etwas über zuziehen oder in den Supermarkt zu fahren, dafür werde ich sie sicher tragen.

Wenn es zeitlich möglich ist, werde ich mir dieses Frühjahr aber noch ein richtiges Blouson oder eine Jacke (z.B. aus Popelin) nähen. Zunächst brauche ich aber noch ein paar neue Shirts und/oder kurzärmlige Blusen. Ideen habe ich viele, aber ich kann ja schließlich nicht jeden Tag stundenlang im Nähzimmer verschwinden.

Mit dieser Jacke geht es nun heute hinüber zum MMM, wo ich natürlich wieder viele neue Ideen entdecken werde und es mir dann noch schwerer fällt zu entscheiden, was ich als nächstes nähe...

Kommentare:

  1. Das Ärmelproblem habe ich auch bei der Jacke, die sind ein ganzes Stück zu lang. Und ich habe doch keine Lust da mit dem Trenner ran zu gehen. Aber so nervt die Länge auch, seufz. Ich würd' auch sagen dass Du locker ne Nummer kleiner verträgst, aber oversize ist ja gerade "in". LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Jacke passt sehr gut zu Dir. Ja sie könnte um die Schultern enger sein - dafür ist sie jetzt sehr unkompliziert zum drüberwerfen, das ist doch genauso wichtig ;-) Vielleicht gibt es die Gelegenheit sie nochmal mit anderem Stoffe eine Nummer kleiner zu nähen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Jacke gerade so wie sie ist schön lässig, etwas oversized. Für mich sieht sie aus wie eines dieser heimlichen Lieblingsteile, die vielleicht nicht spektakulär, aber einfach gemütlich und praktisch sind und deshalb ständig getragen werden!
    Und interessant, daß es dem Fotografen draußen zu kalt war- Du hättest natürlich heldenhaft jeden Regentropfen ertragen, nur um uns Tageslichbilder zu liefern! So sind wir als Nähblogger :-))
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke auch, ne Nummer kleiner reicht völlig. Aber als gemütliches Teil über was Dickeres drüber würde ich die Jacke trotzdem so lassen. So ist es allemal ein Ansporn, sie noch einmal zu nähen. Und die nächste passt dann, weil Du den Schnitt schon kennst. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde deine Jacke gar nicht schlecht. Wir nähen ja nicht nur Lieblingsteile. Aber so für jeden Tag ist sie doch gut geeignet. Das rote Futter finde ich super dazu. Die nächste Jacke würde ich auch eine Nr. kleiner machen - mit FBA - dann sollte sie top sein.
    Schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen