Mittwoch, 7. Februar 2018

neue Jacke

Viel komme ich ja gerade nicht zum Nähen. In diesem Januar wurde lediglich eine neue Jacke fertig.
Den Stoff dazu hatte ich im bereits auf dem letzten Stoffmarkt hier in Ulm mitgenommen und als Schnitt habe ich mir eine Strickjacke (Nr. 18) aus der FashionStyle vom März 2017 ausgesucht.

Da ich als Hosenträgerin nicht gerne so kurze Jacken trage, habe ich sie um 9 cm verlängert, was einem zusätzlichen Knopf in der Leiste entspricht.


Ich trage diese diese Jacke sehr gerne und werde diesen Schnitt noch einmal nähen. Es liegt dafür ein jeansblauer leichter Strickstoff bereits bereit. Besonders gut gefällt mir die Blende, die der Jacke im Ausschnitt etwas Stabilität gibt, aber nicht so dick wie ein Schalkragen ist. Was mir optisch nicht so ganz gefällt, ist das schwarze Bündchen, auch wenn die Farbe Schwarz im Stoff vorkommt. Der Kontrast zur Knopfleiste ist mir zu stark. Ich werde daher bei der nächsten Jacke auf mehr Ton-in-Ton achten.

Mit dieser Jacke mache ich heute beim nun monatlichen Me-Made-Mittwoch mit.

Freitag, 2. Februar 2018

Kinderstoffe

Letzte Woche war ich bei der Tochterfamilie, da der 2-Jährige krank war und etwas Unterstützung gefragt war. Der kleine Bruder (inzwischen 5 Monate) hat sich natürlich auch angesteckt, bekam aber kein Fieber und ich fing  (wie eigentlich fast immer in diesen Fällen) gegen Ende der Woche auch an zu niesen und zu husten. Aber egal, ich werde auch künftig hinfahren, wenn ich gebraucht werde...

Nach Hause kam ich mit einem ganzen Stapel neuer Stoffe, die ich irgendwann in der nächsten Zeit vernähen werde. Der Stoff reicht jedes Mal für Geschwistershirts.


Mit ausgesucht hat da der 2-Jährige, der ein größer Fan von Sternenmustern ist und auch die Polizeiautos mussten einfach sein...

Mittwoch, 3. Januar 2018

Liebling 2017

Heute gibt es beim Me-Made-Mittwoch einen Rückblick auf das Jahr 2017, denn es wird nach dem Lieblingsteil 2017 gefragt.

Am häufigsten habe ich diese Jacke aus dem Schrank geholt, die ich ganzjährig tragen  kann, denn sie ist nicht zu warm und recht farbneutral. Zufällig habe ich sie auch heute übergezogen.


Nach diesem gemütlichen Schnitt aus der 'La Maison Victor' habe ich zwei Jacken genäht, wobei die rot gemusterte schwieriger zu kombinieren und etwas wärmer ist.


Nach der Durchsicht der Bilder des letzten Jahres ist es eindeutig, dass ich neben den vielen Kleinkind- und Babysachen am häufigsten Blusen genäht habe (das sind noch nicht alle).


Ich denke mal, dass auch im Jahr 2018 der Schwerpunkt auf Oberteilen, also Blusen, Shirts und Sweatshirts, liegen wird, da ich vorerst immer noch täglich diese Kompressionskniestrümpfe tragen muss und daher Kleider und Röcke eher eine Ausnahme sind.