Mittwoch, 3. Februar 2016

Blusenkonstruktion

Nachdem ich regelmäßig Passformprobleme mit fertigen Schnittmustern habe und es unter den Bloggern andere Hobbyschneiderinnen gibt, die sich mit Schnittkonstuktion beschäftigen, habe ich beschlossen, dies für mich auch einmal auszuprobieren. Meine Kollegen hatten mir zum Abschied Gutscheine geschenkt, einen davon habe ich nun in dieses Buch investiert und zunächst fleißig darin gelesen.




Da ich ein schnelles Erfolgserlebnis haben wollte, habe ich mich gleich an die Konstruktion einer Bluse gewagt, wobei ich den eigentlichen Grundschnitt aber in nächster Zeit noch nachholen werde.

Da ich keine Ahnung hatte, wie das Ergebnis aussehen würde, habe ich einen von den geschenkten indischen Stoff (den, der mir am wenigsten gefällt) als Probebluse zugeschnitten. Leider hat die Stoffmenge nur für einen kleinen Kragen und kurze Ärmel gereicht.

Vom Ergebnis bin ich positiv überrascht worden, hier an der Puppe...


und hier an mir:



Schwierig war, einen schwarz-grundigen Stoff zu nehmen, bei dem man nur bei Tageslicht sieht, wo man eigentlich näht. Außerdem habe ich mich hinterher geärgert, dass ich zu faul war, einen Kragen mit Steg zu konstruieren, denn der einfach umgelegte Kragen könnte besser sitzen. Die eine oder andere Kleinigkeit kann natürlich noch verbessert werden, aber als erstes Teil dieser Art bin ich mehr als zufrieden und werde diese Bluse sicher auch tragen.

Da ich keine schwarze Knöpfe in ausreichender Menge in meinem Knopfvorrat hatte, bin ich heute Nachmittag extra noch einmal los und habe preisgünstige für diese Bluse erstanden (und natürlich auch wieder Stoff). Das ist auch der Grund, warum die Bluse erst vorhin fertig wurde und die Aufnahmen nicht mehr bei Tageslicht möglich waren. (Ich wollte mein Erstlingswerk heute unbedingt noch beim MMM zeigen.)

Im Moment stelle ich mir vor, dass ich künftig diesen Basisschnitt um Details ( z.B. Kragen- und Ärmellösungen) von anderen Schnitten ergänze.

Ich bin im Moment mächtig stolz auf diese Bluse und muss sagen, dass sich der Aufwand der letzten Tage gelohnt hat.

Nun muss ich mich aber heute Abend noch durch die Projekte der anderen Teilnehmerinnen beim Me-Made-Mittwoch klicken, denn hier finde ich regelmäßig gute Ideen für eigene Projekte.

Kommentare:

  1. Die Bluse sitzt wirklich sehr gut und schaut überhaupt nicht aus wie ein Probeteil! Das ist echt klasse. Der SToff ist schön, die blümchen in türkis bringen Frische rein. Der Schnitt steht Dir sehr gut, wenn Du den Kragen noch so hast wie Du ihn wünscht, kannst du direkt in Serie gehen ;-) LG Kuestensocke
    P.S. ich habe das Buch auch, sehr interessant zu anzuschauen, aber Schnitt konstruieren ist echt nichts für mich. Ich bewundere alle die das durchhalten.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden die Bluse! Ich gehöre auch zu denjenigen, der kaum ein Schnitt auf Anhieb passt. Muss zwar nie allzu große Änderungen vornehmen, aber immerhin mehr Aufwand als wenn man gleich einen gut sitzenden Schnitt hat.
    Deine wirklich gut sitzenden Bluse ermutigt mich, den Anfang mit der Blusenkonstruktion zu wagen... das Buch liegt hier schon länger bereit ;)
    LG, Esther

    AntwortenLöschen
  3. also ich finde den stoff sehr schön. und die bluse ist wirklich als erfolg zu verzeichnen, sitzt supergut. ein echtes basisteil, dass du jetzt schön abwandeln kannst.
    lg
    molli

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bluse. Das ist doch ein toller Erfolg für den ersten eigenen Schnitt.

    Ich glaube bei der Ärmelkugel (oben an der Schulter) könnte noch mehr Länge dazu. Dadurch wird der Ärmelabschluss gerader (waagerecht). Die Schulterbreite bleibt erhalten und die Armkugel sitzt gut. Hoffe, mein Kommentar ist ok für dich. Ich bin immer dankbar für jede Kritik durch die ich mein "Nähwissen" verbessern kann. Weiß aber auch, dass das bei manchen nicht so gut ankommt.

    Bin gespannt, was du als nächstes zauberst. Ein passender Grundschnitt ist Gold wert!

    Schönen Abend und liebe Grüße, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Probleme mit sachlichen Verbesserungsvorschlägen. Übrigens hast Du das mit dem Ärmel gut gesehen, denn ich habe bei der Konstruktion des Ärmels oben zu wenig Einhalteweite dazu gegeben, da ich Angst hatte, dass der Ärmel dann am Oberarm viel zu weit wird. Ich muss mich da mehr an den Burda-Blusenärmeln orientieren, denn die passen mir normalerweise recht gut.

      Löschen
  5. Respekt - gerade mal ausprobiert und dann gleich so ein Ergebnis!
    Da sieht man mal wieder, manchmal muss man sich nur trauen;)
    Ich bin schon gespannt, was du uns als Nächstes zeigst.

    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott! Die Passform der Bluse ist wirklich tadellos! Hammer! Der Stoff wär direkt was für mich gewesen, der gefällt mir total. Schöne Bluse!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  7. Das freut mich für dich, dass deine Blusenkonstruktion so erfolgreich verlaufen ist; die sitzt aber auch wirklich gut. Und weitere Kleinigkeiten, die du noch ändern möchtest, sind beim nächsten Mal dann halt dran.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Na, der Aufwand hat sich doch gelohnt, finde ich. Gut dass Du Dich mit dem Schnitt auseinander gesetzt hast. Und den Stoff, den finde ich ja sehr schön. Weiter so.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen