Sonntag, 4. Dezember 2016

WKSA 2016 - Teil 3





Teil 3: Sonntag 4.12.2016
- Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter.
- Nichts passt. Der Schnitt nicht zu mir, der Stoff nicht zum Schnitt. Hilfe!!!
- Ach, alles nicht so schlimm. Weihnachten hat 3 Tage, ich nähe jetzt das 2. Kleid.


Nachdem ich fast eine Woche wegen des doofen Virus keine Lust zum Nähen hatte, gab es dann aber doch ein paar Tage, wo ich genügend Zeit fand, um am Weihnachtskleid zu nähen.

So wie ich es schon häufiger gemacht habe, suche ich mir zunächst ein Detail zum Nähen aus, wie z.B. den Kragen. Wenn das dann gut klappt, ist das irgendwie ein gutes Omen für das ganze Projekt.



Am nächsten Tag ging es dann mit dem Oberteil weiter. Hier habe ich sehr von dem bereits angepassten Schnitt profitiert, auch wenn der Stoff des Weihnachtskleids nicht ganz so elastisch ist, wie der Jersey vom Sommerkleid.



Laut Nähanleitung wären jetzt zunächst die Ärmel an der Reihe, dann der Rock mit Taillenband. Da ich aber testen musste, ob ich auch bei diesem Stoff auf den seitlichen Reißverschluss verzichten kann, habe ich als nächstes das Taillenband an das Oberteil geheftet und anprobiert. Da dies (in diesem Fall dank meiner kaum vorhandenen Taille) problemlos ging und die Taillenlinie auch in der Höhe richtig aussah, habe ich das Taillenband gleich außen und innen am Oberteil festgenäht.

Als nächstes habe ich den Rock zusammengenäht und dann an das Band angenäht. Ob ich den Rock noch füttere, werde ich erst nach einem Tragetest mit Strumpfhose entscheiden, denn ein Problem bei diesem Stoff ist die unterschiedliche Dicke, die durch den Ausbrennereffekt ensteht. An manchen Stellen, wo zufällig nun mehrere samtige Stofflagen aufeinander treffen, wird das Ganze ganz schön dick. 

aktueller Stand, Samstag, 3.12.
Nun bin ich aber die letzten Tage noch ganz schön weit gekommen, das Futter habe ich doch noch in den Rock genäht. Hinterher habe ich mir noch überlegt, dass es vielleicht besser gewesen werde, auch für die Innenseite des Taillenbandes Futterstoff zu nehmen, aber jetzt bleibt es so, wie es ist.



Da nun nur noch Knöpfe und der Saum fehlen und ich noch genügend Nähzeit vor Weihnachten habe (solange der Enkel nicht wieder krank wird), werde ich mir zusätzlich wohl noch eine Bluse nähen. Ich denke da an die 'Elsa' aus der La Maison Victor. Diese Zeitschrift hatte ich mir aus dem letzten Frankreichurlaub mitgebracht. Zum Glück bin ich bei Blusen nicht auf die französische Anleitung angewiesen, denn da gibt es doch das eine oder andere Wort,  das ich zunächst im Wörterbuch nachschlagen müsste...

Jetzt bin ich aber neugierig und schaue schnell nach, welche Fortschritte die Weihnachtskleidung der anderen gemacht hat. Hier geht es zur Übersicht.

Kommentare:

  1. oh, das sieht aber schon ganz, ganz toll aus! Vor allem der Kragen gefällt mir gut, und so exakt genäht! ich bewundere dich, denn Kragen in Jersey finde ich immer schwierig. Und Futter im Rocke ist sicher sinnvoll, das fällt einfach schöner.
    Liebe Grüße, und einen schönen 2. Advent!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Oh, auch schon fast fertig. Kranke Enkel sind ein Zeitfresser, das habe ich neulich auch erlebt. Also, ich wünsche gesunde Enkelkinder bis nach Weihnachten und genügend Zeit für deine Pläne. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja interessant! Ich meine deine Herangehensweise, dass du gerne vorab ein Näh-Detail probierst um dich auf diese Art gefühlsmäßig auf das Projekt einzustellen. So kann man das auch machen. :-)
    Du bist jedenfalls auf einem guten Weg mit deinem Kleid. Finde es auch gut, dass du nur den Rock gefüttert hast und das Oberteil gar nicht.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  4. Also als Kleid finde ich den Stoff jetzt noch traumhafter, der Schnitt ist auch sehr schön, alles stimmig. Gut das es auch ohne RV klappt, ich finde Reissverschlüsse bei so fimmligen Stoffen immer blöd ;) Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
  5. Eine interessante Strategie mit einem Detail zu beginnen und als Omen zu nehmen.... in diesem Fall hat es wieder gut funktioniert. Schaut sehr schön aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kleid sieht toll aus und Du bist schon fast fertig, alles so perfekt genäht! So ein Virus ist doof und ich wünsche Dir, dass er nicht noch einmal wieder kommt.
    Viel Freude mit dem Nähen Deiner neuen Bluse wünscht Dir Traudi
    und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht sehr schön aus. Ich finde Deinen Stoff nach wie vor toll, und ich freu mich sehr, Dich dann beim Finale in diesem tollen Kleid zu sehen!
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Der schöne Stoff kommt bei diesem Kleid richtig gut zur Geltung. Ich kann mir das fertige Kleid schon an dir vorstellen. Beste Gesundheit für dich und den kleinen Enkelsohn. Bin gespannt auf Tragebilder.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht rundum hübsch aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Schönes Kleid. Auch eine gute Idee, mit einem Detail anzufangen. Wäre ich nie drauf gekommen, wo ich doch meist brav die Schnittbeschreibungen abarbeite und mich meist zu spät über (für mein Gefühl) seltsame Reihenfolgen wundere. LG Ina

    AntwortenLöschen